Nr. 11 Silicea, SiO2

Empfohlene Potenzierung: D 12 Biochemischer Zusammenhang und Auswirkung von Mängeln: Nr. 11 Silicea ist das biochemische Funktionsmittel für die Raumstruktur des Bindegewebskolloids. Der Mineralstoff hat auch große Bedeutung für das Lymphsystem. Bindegewebe, Falten, Brüche: Wird Säure im Bindegewebe gebunden, verbraucht dieser Vorgang intrazelluläres Silicea, was zu brüchigem und schrumpfendem Bindegewebe […]

» Weiterlesen

Nr. 9 Natrium phosphoricum, Na2HPO4.12H2O

Empfohlene Potenzierung: D 6 Biochemischer Zusammenhang und Auswirkung von Mängeln: Übersäuerung: Dieser Mineralstoff ist ein bedeutendes Säureregulativ, vor allem in Bezug auf Lactatabbau, die Ausscheidung überschüssiger Harnsäure. Dieser Mineralstoff eignet sich zur Vorsorge in Richtung Diabetes Typ II, Fettstoffwechselstörungen und Übergewicht. Rheuma und Gicht: Nr. 9 Natrium phosphoricum ist das […]

» Weiterlesen

Nr. 4 Kalium chloratum, KCl

Empfohlene Potenzierung: D 6 Biochemischer Zusammenhang und Auswirkung von Mängeln: Drüsenbetriebsstoff: Es ist Betriebsstoff aller Drüsen im Körper. Belastungen im Drüsenbereich können zu Drüsenschwellungen, sowie weichen Schwellungen aller Art führen. Weißer Zungenbelag zeigt eine Belastung der Verdauungsdrüsen an (Achtung Fastenkuren!). Stillende Mütter sollten um eine ausreichende Versorgung mit Kalium chloratum […]

» Weiterlesen